Archiv


Auszeit im Advent 2018

Wie schön leuchtet der Morgenstern

Licht, das nicht nur von oben kommt.
Nicht nur vom Sternenhimmel und durch Kerzenschein.
Wir brauchen auch das andere Licht,
um unsere Wege zu finden.
Das leuchten auf dem Gesicht gegenüber.
Das Licht, das mein Herz zum Scheinen bringt.
Dadurch weitet sich mein Horizont.
Dann sehe ich die Welt mit anderen Augen.
Erleuchtet.
In neuem Licht, das mir aufgegangen ist.
Wie schön!

aus “Anderer Advent” 2012/13

O Herr, wenn du kommst…

O Herr, wenn du kommst, wird die Welt wieder neu,
denn heute schon baust du dein Reich unter uns,
und darum erheben wir froh unser Haupt.
O Herr, wir warten auf dich. O Herr, wir warten auf dich.
O Herr, wenn du kommst, wird es Nacht um uns sein,
drum brennt unser Licht, Herr, und wir bleiben wach.
Und wenn du dann heim kommst, so sind wir bereit.
O Herr, wir warten auf dich. O Herr, wir warten auf dich.

GL 233, Text: Helga Puppe

Segen

Gottes Segen sei mit Dir:
Der Segen des strahlenden Leuchtens.
Der Segen des überspringenden Funkens.
Der Segen der wahrnehmenden Stille.
Der Segen des dankbaren Lobes.

Corinna Weber

Pfarrbüros zeitweise per E-Mail nicht erreichbar

Von Dienstag, 20.11. bis Mittwoch, 21.11. wird eine EDV-Umstellung in den Pfarrbüros durchgeführt.
Daher sind die Pfarrbüros zeitweise per Email nicht erreichbar. Die E-Mails gehen aber nicht verloren sondern werden in den folgenden Tagen bearbeitet.

Musical der blaue Planet

DER BLAUE PLANET
Ein Musical über das Wohl und Weh der Welt

Es ist wieder soweit:
Der Jugendchor St. Kolumban lädt zur Musicalaufführung ein.
Vier Chorgruppen mit 65 Kindern und Jugendlichen haben sich mit dem
Werk DER BLAUE PLANET von Peter Schindler und Babette Dietrich inhaltlich, szenisch und musikalisch auseinander gesetzt.

Worum geht es?
Die vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer treffen aufeinander.
Jedes behauptet, das wichtigste Element auf dem Blauen Planeten zu sein.
Es entbrennt ein heftiger Streit und durch den Kampf entstehen Wirbelstürme, Hochwasser, Feuersbrünste und Vulkanausbrüche.
Auf dieses Zusammentreffen der Elemente folgt dann im 2. Akt die Konferenz der Präsidenten aus den vier Himmelsrichtungen. Auch sie wollen sich gegenseitig übertrumpfen.
Jeder von ihnen beansprucht die alleinige Herrschaft.
Es entsteht Krieg.
Am Ende gibt es nur Verlierer, keine Gewinner.
Der Blaue Planet scheint zerstört.
Kinder beobachten das Geschehen, besänftigen die Situation und mahnen zur Umkehr.
Ein sogenannter Circle Song führt die verfeindeten Lager wieder zusammen.
Hier wird der Sonnengesang des Franz von Assisi mit dem Psalm 24 und einer alten Indianerweisheit verwoben.
Dabei wird eine große Botschaft vermittelt:
Der Mensch kann nur heil und ganz werden, wenn er sich als Teil der Schöpfung begreift und
diese wertschätzt und erhält.

Das Universum ist vollkommen. Es kann nicht verbessert werden.
Wer es verändern will, verdirbt es. Wer es besitzen will, verliert es. – Laotse

Die beiden  Aufführungen unter der Gesamtleitung von Christa Strambach finden in der Kath. Kirche St. Kolumban in Wendlingen statt und werden von einem Instrumentalensemble begleitet.
Premiere ist am Dienstag, 2.10., um 18.30 Uhr.
Eine zweite Aufführung ist  am Mittwoch, 3.10., um 17.00 Uhr.
Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Erntedank in Wendlingen am 07.10.18

Zum Schmücken des Erntedankaltars in St. Kolumban benötigen die Blumenfrauen eine Spende oder eine Leihgabe von Obst, Gemüse oder Blumen. Wenn Sie etwas bringen möchten, legen Sie Ihre Gaben bitte bis Freitag 05. Oktober 18 Uhr hinten in die Kirche.
Bei evtl. Rückfragen melden sie sich bitte im Pfarrbüro.

Erntedank in Oberboihingen am 07.10.18

Zum Schmücken des Erntedankaltars in der Dreifaltigkeitskirche benötigen die Blumenfrauen eine Spende oder eine Leihgabe von Obst und Gemüse. Wenn Sie etwas bringen möchten, legen sie Ihre Gaben bitte bis Freitag 5. Oktober hinten in die Kirche, oder bringen sie die Gaben am Freitag, 5. Oktober zum Gottesdienst in die Kirche mit.
Bei evtl. Rückfragen melden sie sich bitte im Pfarrbüro.

Wussten Sie schon…

… dass der „Krankenpflegeverein Köngen e.V.“ u.a. für Menschen mit Altersdemenz, pflegende Angehörige und Trauernde neue Projekte entwickelt?
Weitere Infos:
Mail: info@kpv-koengen.de oder Tel.: 07024/466819

Neue Krabbelgruppe

Wer hat Interesse an einer Krabbelgruppe für Kinder, die ca. von November 2017 bis Mai 2018 geboren sind? Mütter oder Väter mit ihrem Kind treffen sich wöchentlich mittwochs von 10.00 bis ca. 11.30 Uhr gemeinsam im Gemeindezentrum St. Georg, Bürgerstr. 4 (Raum Bethlehem, im Untergeschoss), um zu spielen, zu singen oder zu basteln. Das erste Treffen ist am Mittwoch, 10. Oktober. Das Programm gestalten die Eltern selbst, Kosten pro Familie sind 10,00 für ein Halbjahr. Kontakt: Sarah Pluschys, mobil 0176 83324330.

Segensgottesdienst für Paare

Am 14. Februar feiert die Kirche den Gedenktag des Heiligen Valentin. Weil diese Tag auf den Aschermittwoch fällt, sind Paare bereits am Samstag, 10. Februar 2018, um 18.30 Uhr eingeladen, ihre Beziehung unter den Segen Gottes zu stellen. Auch alle Paare, die in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiern, sind herzlich willkommen. Im Rahmen der Eucharistiefeier findet eine Paarsegnung statt. Pfarrer Daniel Heller wird den Gottesdienst feiern. Ute Rieck, Beauftragte für Ehe- und Familienpastoral im Dekanat Esslingen-Nürtingen wird zu der Bibelstelle: „Sorgt euch nicht“ (Matthäus 6) predigen. Gabriela Loewens wird den Gottesdienst musikalisch an der Harfe begleiten.

Aus dem Kirchengemeinderat

In der letzten Sitzung wurden die Sternsinger-Aktionen von Wendlingen und Oberboihingen vorgestellt. So sammelten die 127 bzw. 42 Kinder und Jugendlichen die stolzen Summen von 19.114,82 € bzw. 7.612,73 €.
Des Weiteren wurde informiert, dass die Firm-Vorbereitung derzeit überarbeitet wird. So wird es in diesem Jahr keine Gruppenstunden geben, sondern ein Vorbereitungswochenende. Dieses wird durch einen Kennenlerntag, ein Projekt und einen Versöhnungsgottesdienst ergänzt. Außerdem informierte der Jugendausschuss über das Thema Öffentlichkeitarbeit im Jugendbereich, die Teilnahme der Minis an der Rom-Wallfahrt und weitere Aktionen

Rückblick Seniorenfasching

Am Mittwoch, 31.1. war das Gemeindezentrum voll mit Senioren, häufig mit auffallendem Kopfschmuck, Krawatten oder anderem Zierrat passend geschmückt: ein bisschen närrisch darf es schon sein zur Fasnetszeit. Bürgermeister Weigel war auch zu Gast und wurde von der „Oberseniorin“ Christa Eisele als Putzfrau ausgestattet, falls die Putzfrau im Rathaus einmal krank würde. Bürgermeister Weigel nahm es mit Humor und meinte, er würde dann auf jeden Fall etwas Sinnvolles tun. Bestens unterhalten wurde alle vom Chörle unter der Leitung von Judith Bauer, das sich dieses Jahr „auf hoher See“ befand: Einen gefährlichen Hai, hohen Seegang, Hochprozentiges an der Haifischbar, allerlei illustre Kreuzfahrt-Gäste und vieles mehr gab es zu erleben. Spontan wurde in die Lieder der Matrosen eingestimmt, geschunkelt und oft herzhaft gelacht. Den Frauen vom Chörle, allen Helfern und Helferinnen sei an dieser Stelle nochmals herzlich für ihren Einsatz gedankt, der vielen einen Nachmittag voller Freude, Lachen und Gemeinschaft geschenkt hat!