Mitteilungen


Mitgliederversammlung des KDFB

Am Freitag den 20. Mai findet die diesjährige Mitgliederversammlung des kath. Frauenbundes statt. Tagesordnungspunkte werden die Berichte des Schriftführers, Kassiers und des Leitungsteams sein, sowie ein Jahresrückblick in Bildern. Wie immer erwartet alle Mitglieder und Freunde des kath. Frauenbundes Wendlingen- Unterboihingen ein kleiner Imbiss. Beginn ist um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Georg. Herzliche Einladung an alle Mitglieder und Interessierten. (sz)

Nachlese: Seniorenmaiandacht, 12.05.2022 an der Lourdesgrotte in Heggbach-Maselheim

Sonne, blauer Himmel, weiße Wolken: vom Wetter aufs Schönste begleitet machen sich 20 Senior*innen auf die Fahrt zur Lourdesgrotte in den Heggbacher Einrichtungen. Diese gehören zur St. Franziskusstiftung des Klosters Reute und beherbergen Menschen mit Behinderung. In Heggbach angekommen erwartet uns die Gemeindereferentin Rosi Hörmann; sie erzählt kurz die Geschichte der Grotte und dann wird gefeiert: “Ja sagen wie Maria“, zu unserem Leben, unseren Aufgaben und auf den Engel Gottes hören; darum geht es in der Andacht mit Gabriele Greiner-Jopp, der geistliche Beirätin des kath. Frauenbundes in Wendlingen. Anschließend führt uns Frau Hörmann durch die behindertengerecht und liturgisch ansprechend umgestaltete Kirche. Betroffen erfahren wir, dass unter der Nazi-Herrschaft 193 Bewohner*innen mit den „grauen Bussen“ abgeholt und in Grafeneck umgebracht wurden. Für sie gibt es in der Kirche nun einen würdigen Gedenkort. Frau Hörmann erläutert uns das jetzige Konzept der Einrichtung. Mit einem Lied verabschieden wir uns von Kirche und Heggbach und fahren weiter nach Ochsenhausen. Dort gibt es Kaffee-Kuchen-Eis-Pause, nach der Stärkung Gelegenheit zu einem Spaziergang, sowie ein Storchennest mit Nachwuchs zu bewundern. Die Heimfahrt gegen 18.00h geht über die frühlingshafte Alb und endet mit einer kräftigen Dusche – nur des Busses – unter Donner und Blitz. Um 20:00 sind wir sicher, trocken und wohlbehalten zurück. Herzlichen Dank an Christa Eisele für die Initiative und Organisation der Fahrt. (ggj)

Pfingstnovene und Renovabis-Aktion

In diesem Jahr finden keine Gottesdienste zur Pfingstnovene statt. Im Schriftenstand der Kirchen liegen Heftchen mit Andachten zu jedem Tag der Pfingstnovene, von Christi-Himmelfahrt bis Pfingstsonntag, aus. Dieses Gebetsheft „Gottes Geist schenkt Einheit“ wurde von Renovabis für das persönliche Gebet zu Hause gestaltet. Renovabis hilft aktuell auch an der Seite befreundeter Hilfsorganisationen wie Caritas und Maltesern in der Ukraine. Daher ist ein besonderes Gebetsanliegen der Pfingstnovene auch das Gebet für die Menschen in der Ukraine.

Mitwirkung beim Katholikentag

Nur noch wenige Wochen, dann findet in Stuttgart der 102. Deutsche Katholikentag statt.

Von der Chorgruppe QUART unseres Jugendchors werden sich Einige aufmachen, um am Mittwoch, 25.05., beim Abend der Begegnung/Offenen Singen auf dem Schlossplatz mit dabei zu sein.

Die QUINTESSENZ wird dann an Christi Himmelfahrt, 26. Mai, 20 Uhr, zu einem Lesekonzert in die Stuttgarter Erlöserkirche einladen. Was schaut ihr zum Himmel? Mit diesen Worten, dem lateinischen Text „Viri Galilaei“, ist der Introitus zu Christi Himmelfahrt überschrieben. Der liturgische Bezug lenkt den Blick auf das Heilsgeschehen dieser Tage und verweist zudem schon auf das Pfingstfest. Der Blick geht nach oben, wird hinterfragt und findet Resonanz im Zusammenschluss der Künste – nicht im Himmel, sondern auf der Erde. Ein Leben und Teilen von Geist und Spiritualität – im Hier und Jetzt. Ulrike Götz, sie lehrt Sprechgestaltung an der Musikhochschule und an der Kunstakademie Stuttgart, wird Texte rezitieren. In den Händen von Christa Strambach liegt die musikalische Leitung.

 

Einladung zum Katholikentag von 25. – 29. Mai 2022

“Leben teilen” – so das Leitwort des 102. Deutschen Katholikentags von 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart. Mit dem Motto stellt sich der Katholikentag den globalen Herausforderungen, die unter anderem die aktuelle Pandemie noch einmal sichtbar gemacht hat. Mit einem vielfältigen Programm aus Gottesdiensten, Diskussionen, Workshops und Mitmachangeboten lädt das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken die Diözese Rottenburg-Stuttgart als Ausrichter des diesjährigen Katholikentags zu einem Fest des Glaubens ein.

 

Auch als Kirchengemeinde St. Kolumban werden wir in unterschiedlicher Weise beim Katholikentag sichtbar sein. So haben beispielsweise einige Gruppen unserer Gemeinde Teile für den großen Martinsmantel erstellt, der das Motto des Katholikentags aufgreift und gleichzeitig an den Patron unserer Diözese, den Heiligen Martin, erinnert. Besonders freut es uns, dass die QUINTESSENZ unseres Jugendchores im Rahmen des Katholikentags ein Lesekonzert mit der Überschrift “Was schaut ihr zum Himmel?” gestaltet. Das Konzert findet an Christi Himmelfahrt, 26.05.2022, um 20.00 Uhr in der Erlöserkirche in Stuttgart statt. Sicherlich freuen sich die Sängerinnen und Sänger, wenn sie bekannte Gesichter im Publikum sehen.

Tageskarten zum ermäßigten Preis von 25.00 € können in den beiden Pfarrbüros in Wendlingen und Köngen erworben werden.

 

Das Gesamtprogramm sowie weitere Informationen zur Anmeldung und auch zum Ticketverkauf finden Sie online unter www.katholikentag de.

DANKE an alle pädagogischen Fachkräfte!

Am 9. Mai ist Tag der Kinderbetreuung. Im Rahmen dieses bundesweiten Aktionstages wird Erzieherinnen, Erziehern und Kindertagespflegepersonen überall in Deutschland für ihre Arbeit gedankt – denn sie sorgen täglich dafür, dass Kinder in unserem Land bestmöglich aufwachsen können und Eltern Beruf und Familie besser miteinander vereinen können. Er soll zudem den Stellenwert familienergänzender Bildung, Betreuung und Erziehung verdeutlichen und bietet den idealen Rahmen, um dieses wichtige Thema in den Fokus zu rücken. Außerfamiliäre Bildung, Betreuung und Erziehung spielt für die Entwicklung von Kindern eine wesentliche Rolle. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat für viele einen hohen Stellenwert und ohne vielfältige, qualitativ hochwertige Angebote könnte dieses Konzept in vielen Familien nicht umgesetzt werden.
Die Arbeit in den Kindergärten ist nicht immer einfach und wird zunehmend komplexer – Corona und der allgemeine Fachkräftemangel haben die Lage nicht eben verbessert. Deswegen sind wir, die Kath. Kirchengemeinde St. Kolumban Wendlingen-Unterboihingen als Träger, umso dankbarer für die engagierten Mitarbeiterinnen in unseren drei kath. Kindergärten. Wir wollen daher diesen Tag nutzen, um mit einer kleinen Überraschung Danke zu sagen, für die wertvolle Arbeit die die päd. Fachkräfte mit den uns anvertrauten Kindern und deren Familien in den drei Einrichtungen leisten.

Glückliche, selbstbewusste Kinder – stark für das Leben.“, so die Aussage unseres kirchlichen Leitbilds für unsere Kindergärten. Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen könnten wir diesem Leitsatz nicht gerecht werden. Hierfür ein herzliches “Vergelt’s Gott”.
Für die Gemeindeleitung und den Kirchengemeinderat
Paul Magino und Beate Forcht

Fronleichnam 2022

Die Planungen für das diesjährige Fronleichnamsfest am 16.06.2022 in unserer Kirchengemeinde sind angelaufen. Nach zwei Jahren, in denen wir diesen für unsere Kirchengemeinde großen Festtag mit pandemiebestimmten Einschränkungen feiern mussten, freuen wir uns, dass wir das Fest in diesem Jahr wieder in gewohnter Weise mit einem Festgottesdienst, geschmückten Blumenteppichen am Prozessionsweg und einem Gemeindefest im Hof der Lindenschule begehen können. Viele Menschen werden wieder dafür sorgen, dass das Fest zu einem besonderen Ereignis werden wird. Hierfür danken wir allen, die sich in unterschiedlichster Weise engagieren und freuen uns sehr auf diesen Festtag. Weitere Informationen folgen in den kommenden Wochen.

Änderungen der Hygieneauflagen im Gottesdienst   

 Ab Dienstag, 3. Mai ist in allen Gottesdiensten keine Maskenpflicht mehr vorgeschrieben. Es wird aber dennoch empfohlen, zum eigenen Schutz und zum Schutz der anderen eine Maske zu tragen. Die Desinfektionsstationen bleiben bis auf weiteres an den Eingängen stehen. Es müssen auch keine Ordnerinnen und Ordner mehr während der Gottesdienste anwesend sein.

Herzlichen Dank an alle – über fast zwei Jahre – engagierten Ordnerinnen und Ordner, die diesen Dienst übernommen haben und uns so ermöglicht haben, Gottesdienste mit den jeweils geltenden Hygieneauflagen zu feiern!