Im Glauben miteinander verbunden

Uns ist bewusst, dass das Aussetzen der Gottesdienste das kirchliche Leben der Gläubigen einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, die Ausbreitung des Corona-Virus durch die Zusammenkunft vieler Menschen zu verlangsamen. Damit helfen wir alle, die Situation in den Krankenhäusern nicht zu verschärfen. Die Kirchen sind nach wie vor geöffnet und bleiben Orte zum persönlichen Gebet.

Für alle, die in diesen Zeiten das Haus nicht verlassen können, finden sich hier vielfältige Angebote für den Glauben.